Referenzverfahren im Arzthaftungsrecht

 

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige der von uns im Bereich des Arzthaftungsrechts geführten Verfahren aus den letzten Jahren vor.

Wir haben bewusst darauf verzichtet, die Schadensersatzleistungen zu beziffern, da es diesbezüglich immer auf den Einzelfall ankommt.

Die Höhe des Schmerzensgelds und des materiellen Schadens richten sich beispielsweise nach dem Alter des Betroffenen, den speziellen Gesundheitsfolgen und deren Auswirkungen auf das Privatleben sowie den Beruf. Wir verweisen insofern auf unseren Beitrag "Die Bemessung des Schmerzensgeldes".  

Die regulierten Beträge sind deshalb nicht verallgemeinerungsfähig.

Sollten Sie persönlich betroffen sein, können Sie sich für eine erste, unentgeltliche Einschätzung Ihres Falls gerne über unser Kontaktformular an uns wenden. Wir raten an, soweit vorhanden, die Ihnen vorliegenden maßgeblichen Befundberichte beizufügen.

Allgemeine Chirurgie/ Orthopädie

Augenheilkunde

Gefäßchirurgie

Gynäkologie und Geburtshilfe

Innere Medizin/Neurologie

Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Kardiologie

Kieferorthopädie

Radiologie/Mammographie

Urologie

Wirbelsäulenchirurgie

Zahmedizin sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtchirugie

Sturz im Krankenhaus/in einer Rehaklinik

 

Rechtsanwalt Jochen Wiegand
Fachanwalt für Medizinrecht