Radiologie/Mammographie

 

Radiusfraktur II.

Fehlerhafte Auswertung einer Röntgenaufnahme mit Verkennung einer Radiusfraktur (Speichenbruch) im linken Handgelenksbereich.

Beweglichkeit und Feinmotorik der linken Hand dauerhaft schmerzhaft eingeschränkt.

Behandlungsfehler bejaht

Landgericht Dortmund - - 4 O 200/09 -


Mammographie

Verkennung einer eindeutigen sternförmigen Verdichtung/Architekturstörung und deutlicher Zunahme eines bereits in der Voruntersuchung mammographisch nachweisbaren Knotens. Diagnose eines "Kompressionseffekts" statt des tatsächlich vorhandenen Mamma-Karzinoms. Korrekte Befundung erst 3 Monate später.

Chemotherapie wäre möglicherweise vermieden worden; Gefahr der Metastasenbildung hat sich erhöht.

Behandlungsfehler bejaht

Landgericht Dortmund - 4 O 67/13 –

 
Os Hamatum

Fehlerhafte Auswertung eines MRT und Verkennung einer Fraktur des OS Hamatum (Handwurzelknochen) nach Sturz auf die rechte Hand.

Dauerhafte Bewegungseinschränkung und Kraftminderung der rechten Hand mit Teilversteifung.

Behandlungsfehler bejaht

Landgericht Bochum - I-6 O 100/11 –

Allgemeine Chirurgie/ Orthopädie
Augenheilkunde
Gefäßchirurgie
Gynäkologie und Geburtshilfe
Innere Medizin/Neurologie
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
Kardiologie
Kieferorthopädie
Urologie
Wirbelsäulenchirurgie
Zahmedizin sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtchirugie
Sturz im Krankhaus/in der Rehaklinik

Zurück